Die wichtigsten Verbraucher – z. B. die Datenserver, das Zutrittssystem zum Entwicklungsbereich, das komplette IT-Monitoring, wichtige Service-Steckdosen und einiges andere mehr wurden mit eigenen, über digitale FI/LS abgesicherte Stromkreise versehen, um eine möglichst hohe Ausfallsicherheit im Serverraum von Philips zu gewährleisten.

Zusätzlich wurden potenzialfreie Kontakte als Zustandsanzeige installiert, um bei Geräten, die über zwei Netzteile versorgt werden, eine Meldung zu bekommen, sobald eines davon schadhaft ist. Ob wirklich alles im grünen Bereich ist, ist aber auch am digitalen FI/LS selbst abzulesen. Schließlich ist dieses Schutzgerät bekannt für sein aussagekräftiges LED-Warnsystem, das je nach Höhe des in seinem Zuständigkeitsbereich gemessenen Fehlerstroms grün, gelb oder rot aufleuchtet. Ungewollte Abschaltungen werden dadurch vermieden.

 

Weitere Bilder

Werden auch Sie Teil unserer Success Story!